Packbänder

Große Auswahl an Packbändern: PP-Packband, PVC-Packband und Papier-Packband

Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Packbändern. Packband gibt es in verschiedenen Farben, Längen, Breiten, mit verschiedenen Klebstoffen und Materialien. Bei der Wahl des geeigneten Packbands geht die... mehr...
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 10 von 10

Große Auswahl an Packbändern: PP-Packband, PVC-Packband und Papier-Packband

Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Packbändern. Packband gibt es in verschiedenen Farben, Längen, Breiten, mit verschiedenen Klebstoffen und Materialien. Bei der Wahl des geeigneten Packbands geht die Qualitätsbeschreibung wie PP oder PVC meist unter. Dabei ist genau diese Unterscheidung wichtig, um das geeignete Klebeband zu finden. Rein optisch sehen PP und PVC Packbänder auf den ersten Blick sehr ähnlich aus, sind aber qualitativ andere Bänder. Für den Haushaltsgebrauch ist es meist unerheblich, ob ein PP oder PVC Band verwendet wird. Meist werden in diesem Bereich kleinere und leichtere Pakete verklebt und ein preiswertes PP Packband ist daher völlig ausreichend. Sobald schwerere Pakete mit einem Klebeband verschlossen werden sollen, sind die Ansprüche an das Klebeband höher. In diesen Fällen greifen professionelle Versandhändler gerne auf PVC Packbänder zurück.

Packbänder gibt es in verschiedenen Qualitätstufen. Wir führen Packbänder, die aus den Materialien PP (=Polypropylen), PVC oder Papier bestehen. Die beiden häufigsten Farben für Verpackungsklebebänder sind braun oder transparent. Unser hochwertiges Profi-PVC Packband hingegen ist weiß. Es ist auch möglich, Verpackungsklebebänder zu bedrucken und damit ein individuelles Klebeband für den individuellen Einsatzzweck zu gestalten. Als Basis kann hier z.B. ein weißes Packband verwendet werden und mit zwei verschiedenen Farben bedruckt werden.

Unterschiede zwischen den verschiedenen Packbänder

  • Abmessungen: Breite 48mm oder 50mm; Lauflänge: 50m oder 66m
  • Design: transparent, weiß, braun oder individuell bedruckt
  • Traglast
  • Temperatur: Die Paketsendung kann von Verlassen des Lagers bis zum Eintreffen beim Kunden verschiedenen Temperaturen ausgesetzt sein. Wichtig ist, dass das Klebeband den Temperaturschwankungen während der Versendung stand hält.
  • Handling: laut abrollbar, leise abrollbar, leicht abrollbar, schwer abrollbar

Was ist der Unterschied zwischen PP- und PVC-Packband?

    PP Packband
    PVC Packband
    Vorteile
  • preiswert
  • umweltfreundliche Produktion
  • für niedrige und hohe Temperaturen
  • hohe Belastbarkeit
  • besonders leises Abrollen
    Nachteile
  • reißt schnell ein
  • hält schlecht bei niedrigen Temperaturen
  • teurere Alternative

PP-Packband

PP ist die Abkürzung für Polypropylen. PP Packbänder sind erhältich in braun und transparent und als preiswertes Verpackungsklebeband bestens einsetzbar. PP Packbänder sind preiswerte Klebebänder zum Verschließen von leichten bis mittelschweren Paketen und Kartonagen. Das Klebeband ist mit einem Acrylatkleber beschichtet, der angenehmes abrollen ermöglicht. PP-Packband ist in den Farben braun und transparent erhältlich. PP-Packband gibt es in den Varianten "Standard" und "Low Noise".

PVC-Packband

PVC(=Polyvinylchlorid) ist eine Kunststoffart. Das Material ist besonders widerstandsfähig und formbar. Daher eignet es sich sehr gut als Packband zum Verschließen von Paketen. Insbesondere ist das PVC-Packband für sehr schwere Kartonagen geeignet. Als Kleber wird standardmäßig Naturkautschukkleber verwendet. Naturkautschukkleber ermöglicht das Kleben auf den unterschiedlichsten Oberflächen und kann auch bei sehr hohen Temperaturen eingesetzt werden.

Papier-Packband "Nature"

Beim Papier-Packband besteht der Träger aus Papier. Papier-Packband ist beschichtet mit Naturkautschukkleber. Da das Packband absolut silikonfrei ist, kann es problemlos mit dem Karton recyclet werden. Ein separates Entsorgen von Packband und Karton ist daher nicht nötig. Häufig wird es als umweltfreundliches Verpackungsklebeband verwendet.

Was bedeutet "Low Noise" bei einem Klebeband?

"Low Noise", "Noisy" oder "No Noise" Packbänder stehen für Verpackungsklebebänder, die besonders leise abrollbar sind. Das PP-Packband "Standard" von HALBIG ist hingegen weniger geräuscharm, dafür aber eine sehr kostengünstige Packband Variante. "Low Noise" Packbänder sind bestens geeignet für einwellige Kartonagen. PP Packbänder "Low Noise" von HALBIG sind hervorragend geeignet zum Verschließen von Kartonagen.

Packbänder transparent oder braun?

Die Standardfarbe für Packband ist transparent oder braun. Die Farbe hängt meistens von der Kartonfarbe ab. Wenn weiße Kartonagen verwendet werden, empfiehlt sich der Einsatz von transparentem Packband. Bei braunen Kartonagen passt braunes Packband sehr gut. Braunes Packband auf Papierbasis ist eine sehr umweltfreundliche Alternative, da es zusammen mit dem Karton entfernt werden kann. PP-Packbänder oder PVC-Packbänder hingegen müssen vom Karton abgezogen und separat entsorgt werden. Unsere PP-Packbänder mit Acrylat- oder Naturkautschukkleber sind geeignet für Standardanwendungen im Verpackungsbereich. Neben dem Standard-Packband haben wir auch Low Noise / No Noise Packklebebänder, PVC-Packbänder und das umweltfreundliche Papier-Packband "Nature".

Packband richtig einlagern

Damit das Packband auch langfristig seinem Einsatzzweck gerecht wird, sollte es richtig gelagert werden. Es empfiehlt sich eigentlich für jedes Klebeband, dass es an einem warmen und trockenen Ort gelagert wird. Es ist sehr wichtig, dass das Klebeband nicht "friert", d.h. es sollte nicht unter 10°C gelagert werden. Sollte das Klebeband trotzdem mal zu kühl gelagert werden, muss es vor Verwendung erst erwärmt werden. Beste Klebeeigenschaften hat das Packband bei Raumtemperatur, denn da lässt es sich leicht und geräuscharm verarbeiten. Ferner sollte das Klebeband bei der Einlagerung vor UV-Strahlung, Staub und Schmutz geschützt werden.

Kartons mit Packband richtig verschließen

Wenn das richtige Packband verwendet wird, reicht oft eine einmalige und materialschonende Verwendung des Packbandes mit nur einem Streifen Packband. Häufiges Umwickeln mit günstigem Packband ist am Ende meist teurer als das einmalige Umwickeln mit einem hochwertigen Packband. Daher sollte das richtige Packband für den Einsatzzweck verwendet werden.

Einfacher Deckel- und Bodenverschluss: leichte Pakete können mit einem Streifen Packband sicher verpackt werden.

H-Verschluss: Zusätzlich werden die Kanten und Ecken von allen Seiten mit Packband verklebt. Diese Verschlussart hält schweren Paketen stand, die über längere Distanzen verschickt werden müssen.

Die Packbänder können mit der Hand abgerollt und an der gewünschten Stelle abgetrennt werden. Praktisch ist auch der Handabroller, in den das Klebeband eingeklemmt werden kann. Somit kann ganz einfach mit nur einer Hand geklebt werden.