How to...: Richtig tapezieren!

25.02.2019 17:16
Wand tapezierenTapezieren ist eigentlich einfacher als gedacht! Mit unseren Ratschlägen werden Sie zum Tapezierprofi und die Fehler gehören der Vergangenheit an. Mit ein wenig Geduld, dem nötigen Wissen und dem richtigen Tapezierwerkzeug gelingt auch Ihnen als Heimwerker ein Top Ergebnis. Die Standard-Tapeten-Rollengröße, die im Handel zu erhalten ist, hat eine Breite von 53 Zentimetern und eine Rollenlänge von 10,05 Metern.

Renovierungsvorbereitung

Das Wichtigste, bevor Sie mit Tapezieren anfangen, sind die richtigen Vorbereitungsmaßnahmen. Bevor Sie tapezieren, sollten Sie darauf achten, dass alle Möbeleinrichtungen und Fußböden mit einer Plastikfolie oder Malervlies abgedeckt und mit Maler-Feinkreppband abgeklebt sind. Besonders empfehlenswert ist das Auslegen der Räume mit Profi-Tapeziervlies, da es besonders saugfähig ist. Vergessen Sie auch nicht, dass den Tapeziertisch an einer gut zugänglichen Stelle aufzubauen.

Die richtige Vorbereitung des Untergrunds

Voraussetzung ist, dass die Wände und Decken vor dem Tapezieren sauber, fest, trocken und ebenmäßig beschaffen sind. Dazu empfehlen wir:
  • Die Wände sollten möglichst ausreichend lang ausgetrocknet sein
  • Mit Geduld und Sorgfalt alte Tapetenreste entfernen
  • Sehr präzise alle Unebenheiten und schadhaften Stellen entfernen
  • Entfernen von alten Anstrichen
  • Alle sichtbaren Risse im Putz mit Fugenband verschließen
  • Vorhandene Löcher im Putz z.B. mit Gips, Zellulosefüllstoffen oder Reparaturmörtel auffüllen
  • Auf der gesamten Oberfläche der Wand bzw. Decke Tiefengrund mit einer Tiefengrundbürste auftragen

Wie bekommen Sie den perfekten Tapetenkleister selbst gemischt?

Sie benötigen einen großen Eimer, damit Sie den Tapetenkleister gut anrühren können. Bitte achten Sie dann auf das in der Verpackung vorgegebene Mischverhältnis von Wasser zu Kleister, damit es die richtige Konsistenz erreicht und bereiten Sie den Tapetenkleister entsprechend der Anleitung zu. Um einen dickflüssigeren und festeren Kleister zu erhalten, sollten Sie ihn unbedingt aufquellen lassen.

Wie schneiden Sie die perfekten Tapetenbahnen zu?

Um die perfekte Tapetenbahn zu schneiden um anschließend es als Muster zu verwenden beachten Sie folgendes:
  • 1.: Messen Sie die Raumhöhe
  • 2.: Rechnen Sie 10 cm als Zugabe hinzu.

Haben Sie es wie folgt gemacht, können Sie die restlichen Bahnen einfach nach dem Muster zuschneiden. Verwenden können Sie dafür entweder einen Tapetenabreißer, eine Tapezierschere oder ein Cuttermesser. Sollte es sich um eine gemusterte Tapete handeln so müssen Sie jede Bahn einzeln zu schneiden damit das Motiv hinterher passend ist.

Wie werden die Tapetenbahnen richtig eingekleistert?

Zu aller erst werden die trockenen Bahnen mit der Oberseite nach unten aufeinander auf den Tisch gelegt. Dann können Sie mit der Kleisterbürste den Kleisterkleber die oben liegende Unterseite komplett einkleistern. Aber Achtung, es darf unter keinen Umständen Kleister auf die Vorderseite gelangen, denn so könnten sich sehr unschöne Kleisterflecken bilden. Die Enden der Tapete einschlagen und die Tapete einfach einweichen lassen. Dieses Verfahren wenden Sie dann an allen zugeschnittenen Tapetenbahnen an.

Wie werden die Tapetenbahnen richtig angebracht?

Um Ihre erste Tapetenbahn richtig anzubringen, markieren Sie an der Wand eine gerade senkrechte Linie, die dann anschließend als Führungslinie verwendet wird. Bringen Sie die Tapete an und streichen Sie die großen Flächen mit dem Tapezierwischer an. Die Tapetenkanten werden am besten mit einem Tapeten-Nahtroller angedrückt. Ist dieser Schritt erfolgreich vollendet, ist die nächste Tapetenbahn mit demselben Verfahren zu bearbeiten.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.