Kreppbänder

22.02.2019 08:41

Kreppband, Malerkrepp, Krepp-Klebeband, Abdeckband, Feinkrepp, Abdeckkrepp oder Malerklebeband- es gibt viele Bezeichnungen für Kreppbänder. Im Dschungel der vielen Kreppbänder möchten wir mit diesem Beitrag ein wenig Klarheit bringen.

WAS ist ein Kreppband?

Ein Kreppband ist ein Klebeband, welches aus Zellulose und einem Klebstoff besteht.

WOFÜR benötigt man ein Kreppband?

Kreppbänder dienen zum Abkleben für Malerarbeiten im Innenbereich. Der Zweck eines Kreppbandes liegt in erster Linie beim Maler, Stukkateur oder Gipser darin, bestimmte Bereiche vor Farbkleksen, Putz oder Lack zu schützen. Meist werden Fensterrahmen, Türrahmen, Fensterbänke, (Heizungs-)Rohre, Leisten, (Holz-)Decken oder Rollladenkästen abgeklebt. Aber auch zum Abkleben von Fliesen, Lichtschaltern, Steckdosen und Verteilerdosen ist Kreppband bestens geeignet.

WIE funktioniert ein Kreppband?

Ein Abdeckkrepp lässt sich längsseitig dehnen, d.h. das Klebeband kann über gewölbte Stellen problemlos geklebt werden.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.